Empfehlen Sie uns:

Facebook
Warenkorb (0.00)
INHALT


 
 
Preisleistung! € 14.95
zzgl. Versandkosten, inkl. MwSt.
Bezahlen Sie bequem via Amazon Payments

Ich stimme den AGBs zu

240 Seiten, 124 historische Abbildungen,
Format 17 x 24 cm, gebunden mit farbigem Überzug,
ISBN:
Typ:
Verlag:
Reihe:
WG:
978-3-8035-0018-2
Buch
Zeitgeschichte
Zeitgeschichte
1947
Blick ins Buch

U 156 - Werner Hartenstein und die Versenkung der "Laconia" - Die größte Rettungsaktion von Schiffbrüchigen in der Seekriegsgeschichte

Hans-Joachim Röll
ZEITGESCHICHTE

Als U 156 unter dem Kommando von Korvettenkapitän Werner Hartenstein auf dem Höhepunkt des U-Boot-Krieges vor der Westküste Afrikas am 12. September 1942 zwei Torpedos auf den mit über 3.000 Menschen besetzten britischen Truppentransporter „Laconia“ abfeuerte und das Schiff versenkte, ahnte noch niemand, was darauf folgen sollte.

Nachdem auf U 156 festgestellt worden war, dass sich auf dem Schiff auch Frauen, Kinder und Kriegsgefangene befanden, leitete Werner Hartenstein unter dem Eindruck der sich entwickelnden Katastrophe eine Rettungsaktion ein, die in der Geschichte des Seekrieges beispiellos ist.

Unterstützt von zwei weiteren deutschen und einem italienischen U-Boot, die von Admiral Dönitz zur Unglückstelle dirigiert worden waren, und unbeirrt durch den Angriff eines amerikanischen Bombers auf U 156 während der Rettungsaktion, der das U-Boot schwer beschädigte, konnten ungefähr ein Drittel aller Schiffbrüchigen der „Laconia“ gerettet und an französische Kriegsschiffe, die von Dakar ausgelaufen waren, übergeben werden.

Dieses Buch beschreibt die dramatischen Ereignisse der Versenkung der „Laconia“ und der darauf folgenden größten Rettungsaktion der Seekriegsgeschichte. Gleichzeitig ist es die Biografie des U-Boot-Kommandanten und Ritterkreuzträgers Werner Hartenstein, der nicht nur bei dieser Rettungsaktion, der die ARD eine der größten Fernsehproduktionen der Nachkriegszeit widmet, zutiefst menschliche Züge offenbarte, als er für die Rettung von Schiffbrüchigen die Sicherheit seines eigenen Bootes, die seiner Besetzung und sein eigenes Leben aufs Spiel setzte.

 


Autor/-in:
Hans-Joachim Röll
, geboren am 6. September 1957 in Würzburg, lebt und arbeitet in Franken. Er gilt als ausgesprochener Kenner und Spezialist für militärhistorische Themen und hat inzwischen zahlreiche Biografien und Sachbücher verfasst. Darüber hinaus sind viele Artikel aus seiner Feder in führenden militärhistorischen Fachzeitungen und Fachzeitschriften erschienen. Seine Publikationen wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Er gilt weltweit als einer der renommiertesten Kenner und Spezialisten zum Thema U-Boot-Krieg.