Empfehlen Sie uns:

Facebook
Warenkorb (0.00)
INHALT


 
Preis € 9.95
zzgl. Versandkosten, inkl. MwSt.
Bezahlen Sie bequem via Amazon Payments

Ich stimme den AGBs zu

128 Seiten, 165 Abbildungen,
Format 10,5 x 19,5 cm, Softcover mit farbigem Umschlag,
Deutsch, 2 Übersichtskarten
ISBN:
Typ:
Verlag:
Reihe:
WG:
978-3-8003-4704-9
Buch
Stürtz
Stadtführer / Karten
1311
Blick ins Buch

Wer lebte wo in Potsdam

Christiane Kruse
Praktische REISEBEGLEITER - Wer lebte wo in

Inbegriff des Preußentums, Königsresidenz und Garnisonstadt, Filmmetropole und idyllisches Refugium – für all das steht Potsdam. Es ist eine Stadt von besonderem Charme, eine von malerischen Seen und romantischen Parkanlagen umgebene "Enklave des Südens". Trotz verheerender Zerstörungen durch die Luftangriffe der Royal Air Force in der Nacht des 14. April 1945 und sozialistischer Umgestaltungsmaßnahmen während der DDR-Zeit konnte es den Reiz vergangener Epochen bewahren.

 

Auch viele Wohnhäuser prominenter Potsdamer sind bis heute erhalten. Eine Auswahl von 75 Kurzbiografien stellt sie und ihre einstigen Adressen vor: Preußische Könige, Adel und Hofbeamte, Künstler, Unternehmer und Gelehrte, Politiker und Offiziere – vom Bundeskanzler Konrad Adenauer bis zum Barockbildhauer Johann Christoph Wohler.

 

Das Buch führt zu Potsdamer Königsschlössern, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, in das berühmte Holländische Viertel aus der Zeit des „Soldatenkönigs“ Friedrich Wilhelm I. und zu Rokoko-Palästen aus der Ära Friedrichs II. ("der Große"), der die nüchterne Garnisonstadt seines Vaters zur glanzvollen Residenz ausbauen ließ. Es begleitet zu malerischen "italienischen" Villen, die häufig nach Anregungen Friedrich Wilhelms IV. entstanden, genauso wie in die Villenkolonie Neubabelsberg, die in den 1930er Jahren Wohnsitz vieler Ufa-Schauspieler war: Ein unterhaltsamer kulturgeschichtlicher Reiseführer, vom Barock bis in die Gegenwart.

 

Aktuelle Fotografien zeigen ihre einstigen Lebens- und Wirkungsstätten. Übersichtskarten in den Umschlagklappen sowie ein Ortsregister helfen dem Spurensucher bei der Orientierung.

 


Aus dem Inhalt

- 75 Kurzbiografien von Konrad Adenauer bis Johann Christoph Wohler

- Aktuelle Farbbilder der einstigen Wohn- und Wirkungsstätten

- Übersichtskarten und Ortsregister für Spurensucher

 

 


Autor/-in:
Christiane Kruse
studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Deutsche Literaturwissenschaft in Braunschweig, Hamburg und Berlin, 1995 promovierte sie im Fach Kunstgeschichte.
Seit einigen Jahren arbeitet sie als freie Redakteurin und Autorin unter anderem für das "Allgemeine Künstlerlexikon" und hat bereits zahlreiche Bücher zur Berliner Kultur- und Architekturgeschichte veröffentlicht.